Barrierefreies Internet


Gerade für blinde und sehbehinderte Menschen, die mit Schwarzschriftprodukten nicht mehr zurechtkommen, kann das Internet mit seiner Vielfalt an Informationen, Diensten und angeboten eine sehr sinnvolle Unterstützung im Alltag sein. Voraussetzung dafür ist allerdings, daß dieser Personenkreis mit dem Einsatz von Hilfsmitteln (Screenreadern, Sprachausgabe, Braillezeilen) nahezu uneingeschränkten Zugriff auf die Internetseiten erhält.

Leider jedoch sind viele - viel zu viele - Webseiten so gestaltet, daß sie von den Hilfsmitteln nur teilweise oder gar nicht richtig erkannt und umgesetzt werden können. Dadurch werden Barrieren geschaffen,die nicht sein müssen und deren Beseitigung auch nicht einer ansprechenden Gestaltung von Webseiten im Wege steht.

Die hier aufgeführten Adressen FÜHREN zu Internetseiten, die sich mit dem Thema "barrierefreies Internet" beschäftigen und Tips und Hinweise für ein blinden- und sehbehindertengerechtes Webdesign geben.

www.webforall-heidelberg.de   - Ein "Projekt für Barrierefreiheit im Internet" vom Verein zur
                                beruflichen Integration und Qualifizierung e. V.
www.dbsv.org/computer         - Informationen und Normen zur behindertengerechten Gestaltung
                                von Web-Seiten vom World Wide Web Consortium
www.dvbs-online.de            - Tips und anmerkungen von Jan Eric Hellbusch (Deutscher Verein
                                der Blinden und Sehbehindeten in Studium und Beruf e. V.)
www.tell2000plus.ch           - Tips und Anmerkungen von Dipl. Inform. Klaus-Peter Wegge
                                C-LAB (Cooperative Computing & Communication Laboratory)
www.arbeitskreis-edv.de       - Hinweise zum blinden- und sehbehindertenge-
                                rechten Webdesign des Arbeitskreises EDV
                                im DBSV